Januar

Do, 18.1.2007

Man, ich bin in NEW YORK!!
Wo soll ich anfangen?
Tja, ich wohne gegenüber vom Central Park im West Side YMCA. Gestern Abend war ich mit meinen neuen Freundinnen Cati, Alex und Anne auf dem Empire State Building und in Macy's. Wir sind U-Bahn und Taxi gefahren.
Vorgestern war Sightseeing Tour. Sind duch Manhatten gefahren, Brooklin, Chinatown, Time Square... und und und! Über die Brooklinbridge sind wir gefahren, und die ganze Zeit diese riesigen Häuser und die vielen Lichter! Der Hammer!
Der Bus war allerdings oben offen und wir hatten Minusgrade. Ja, war kalt... Aber was solls, es ist New York!
Das Essen hier ist allerdings... Sagen wir so, wenn man morgens, mittags und abends isst, dann ist man in küerzester Zeit doppelt so breit. Morgens schon Kuchen. Immer nur Weissbrot, kein Obst... Aber das wird in meiner Gastfamilie besser!
Nagut, soweit für heute. Nur eins noch:
ICH BIN HAPPY!!!

 

Fr, 19.1.2007

Ich bin grad in Morristown bei Kareena, meinem Comunity Counsellor angekommen. Sie ist sehr nett! Meine Gastmutter wird mich in ca. einer Stunde abholen und wir gehen was essen.
New York war wirklich schoen! Wir waren noch auf dem Empire State Building, was ich nur weiter empfehlen kann!
Es geht mir gut und ich warte nun gespannt auf Lori.

 

So, 21.1.2007

Die erste Woche ist nun rum und wenn ich endlich alles realisiert habe, werd ich wohl sagen, dass es die aufregenste und ereignisreichste Woche meines bisherigen Lebens war.
Meine Gastfamilie ist wirklich toll! Ich komme mit Stephanie super aus, genauso wie mit Lori, wir reden die ganze Zeit!
Hab ein eigenes Zimmer mit Bad und als Willkommensgeschenk hab ich einen rosa Pyjama mit Schafen drauf bekommen!
Gestern wurde ich zum Broadwaymusical Marry Poppins in New York eingeladen; hab auch ein T-Shirt als Andenken!


supercalifragilisticexpialidocious

War wirklich toll, auch wenn ich nicht viel verstanden hab, die Musik war awesome! Danach waren wir beim Mexikaner, dort haben sie meine Lieblingsmusik gespielt und fritierte Eiscreme serviert. Abends, als ich dann am Computer war, hab ich ne E-Mail mit ner Einladung zum Bowling... whatever. Die konnte ich aber leider nicht mehr annehmen, war schon zu spaet. Trotzdem danke, Annika, naechstes Mal bin ich dabei!
Heut war ich dann mit Stephanie Eislaufen und hatte auch n bissl Zeit fuer mich auf dem Eis. Hab das schon lang nicht mehr gemacht, daher wars sehr schoen mal wieder die Moeglichkeit zu haben! Danach war ich mit Lori einkaufen; es gibt hier in Amerika auch gesunde Sachen! Dann durfte ich das erste Mal den Explorer fahren! Ging gut, automatische Gangschaltung is echt nicht schwer. Sogar das Einparken hat geklappt aber das war Glück, denk ich...
Als wir dann nach Hause kamen, waren wir, except Lori, im Whirlpool. Zum dinner gab es wieder Mal drei Gaenge. Der letzte war ein riesiger Geburtstagskuchen fuer mich, mit Schafen drauf und Schokolade drin! Ich hab natürlich die Kerzen, die ich zum Abschied bekommen hab, draufgesteckt!


meine Torte


So, nun ist die erste Woche also vorbei und ich fühl mich wirklich wohl hier! Ich bin die ganze Zeit beschäftigt, was es wesentlich einfacher macht, nicht immer an zu Hause zu denken.
I'm so excited: what will happen next!?

 

 Mi, 24.1.2007

Nun. Langsam wirds. Bin heut zum zweiten Mal Ford Explorer gefahren und es ging echt gut. Kenne mich jetzt schon ein Bisschen hier aus, so dass ich das GPS nicht mehr so sehr brauche. Hab heut auch meinen Laptop bekommen, den ich das Jahr über benutzten kann. Ansonsten läufts echt gut alles. Meine Kleine hat mich wirklich gern und Benjamin ist auf einem guten Weg.
Letzte Nacht konnte ich mich das Erste Mal wieder gut an meine Träume erinnern, zieh also auch geistig langsam hier ein.
Aber auch wenns hier noch so schön ist, fehlen mir meine Freunde zu Haus...

 

 Do, 25.1.2007

Heut war ich mit meiner Gastmutter bei einem Vortrag zum Thema Autismus. Am Anfang wurde uns Sandpapier ausgeteilt, dass wir in unseren Nacken legen sollten, dann ein Pflaster, dass ein Ohr zuklebt und dann hat jeder Flüssigkleber bekommen, damit sollten wir wir unsere Hände eincremen. Dann fing das Licht an zu flackern, es wurde laut weil ein Radio lief und viele Leute um uns herrum Krach gemacht haben. Es wurde am Tisch geruckelt und mit Papierkugeln geworfen. Man wurde also auf jede erdenkliche Art und Weise davon abgelenkt, das Arbeitsblatt auszufüllen, das alle zuvor bekommen hatten.
Dieses Experiment sollte einen Eindruck davon vermitteln, wie ein Autist sich fühlt. War wirklich sehr interessant!
Morgen fahre ich dann zum ersten Mal allein mit dem riesigen Auto! Freu mich drauf!

 

Fr, 26.1.2007

Hui! Das erste Mal allein fahren! Und dann gleich aufm Highway! Aber war ok... Nur das ich fast n Unfall gebaut hätte, als ich die Spur wechseln wollte und der neben (!!) mir hupt erstmal, damit ich ihm nicht rein fahr! Was versteckt der sich auch im toten Winkel? Aber passt schon, ich lebe!

 

Sa, 27.1.2007

Ah, endlich Wochenende, endlich ausschlafen! Hatte heut eigentlich den ganzen Tag frei aber bin zur Taekwon Do Prüfung meiner Kleinen gefahren, sie hat heut ihren weißen Gürtel gemacht!
Danach hatte ich mein erstes Meeting wo ich einige andere Au Pairs kennen gelernt hab! Sind viele aus Deutschland aber alle schon viel länger hier als ich. Als ich dann zurück gefahren bin war es schon dunkel und plötzlich stand da n Reh auf der Strasse!  Man hab ich mich erschreckt!! Zum Glück konnte ich noch rechtzeitig bremsen! Es gibt hier so viele Tiere überall und die sind garnicht scheu. Die stehn auf der Strase rum und schaun dich an ganz nach dem Motto: Was willstn du von mir? Eckhard, du musst hier mal aufräumen
Ansonsten is es abersehr schön Auto zu fahren und dabei ATB - Addicted to Music zu hoeren. Fast wie zu Haus.
Leider sieht man aber auch Hondas der Marke Civic hier in der Gegend; ausgerechnet rote! Und das macht mich natürlich traurig... Genau wie die Träume, die ich jede Nacht von meinem Ex-Freund habe...

 

So, 28.1.2007

Heut war ich wieder mal eislaufen. Meine Gasteltern wollen mir n Paar Schlittschuh kaufen, damit ich die nicht immer ausleihen muss. Danach hab ich Annika und zwei weitere Mädels kennen gelernt, alle Au Pairs hier ganz in der Nähe! Wir waren zusammen shoppen! Sonst is nichts wirklich aufregendes passiert... Morgen fliegt Cuong für ein paar Tage weg, so das die kommende Woche etwas arbeitsintensiver wird. Mittwoch Abend bin ich das erste Mal mit beiden Kids allein und muss sie ins Bett bringen! Ma sehn wie das klappt!
Letzte Nacht hatte ich übrigens einen der bei mir leider so seltenen luziden Träume! War mit meiner Gastfamile unterwegs und da sie so gut deutsch konnten, bin ich misstrauisch geworden! Leider hat dann aber auch bald der Wecker geklingelt... Aber war schon cool!

 

Mo, 29.1.2007

Mit dem Start der neuen Woche beginnt auch mein Au Pair Jahr so langsam. Letzte Woche musste ich ja noch nicht wirklich viel machen. Aber heut hab ich meine kleine Maus zum Schwimmen gefahren. Und mich gleich verfahren - aber wir sind rechtzeitig angekommen, kein Problem!
War schon n langer Tag heut. Stephanie hatte erst zwei Stunden später Schule. Als sie dann weg war hat meine Gastmutter mir noch mehr von der Gegend gezeigt. Da war ein Laden dabei, der mir echt gut gefällt und wo ich wohl öfter mal Klamotten kaufen werde. Und dann... waren wir Mittag essen! Zum Glück hatte der Vietnamese zu, zu dem wir eigentlich gehen wollten, denn wir waren letztendlich bei einem Chinesen aber mit Buffet. Nur was für eins! Der Hammer! Ich hab unzählige Dinge ausprobiert, die ich noch nie zuvor gegessen hab und das alles auch noch mit Chopsticks! Drei volle Teller hatte ich! Hier ma ne Auswahl meines Menüs: Krabben mit Käse überbacken, Shrimps in Schale, Huhn in Honigsosse, Muscheln mit Butter, Chinese Dumpling, ein Babyhummer, Tofu, Tentakeln vom Tintenfisch, Kimchi. Und dann noch einen Dessertteller (siehe Foto). Das war echt ne wahnsinns Erfahrung für mich!


3rd plate


Abends gabs dann ganz schön Trouble, Ben war müde und da kann mans ihm dann echt kaum recht machen. Steph hat dann auch noch angefangen zu weinen weil sie Halsschmerzen hat. Alle waren upset heut Nacht! Aber jetzt schläft das Haus.

 

Mi, 31.1.2007

vormittags: Gestern ist nicht wirklich viel passiert. Hab mein Auto waschen lassen, es war so dreckig und ich wollt doch mal n Foto machen!
Abends allerdings sollte ich dann mal probeweise meinen Jungen ins Bett bringen. Das ging garnicht! Er hat geschrien wie am Spiess und wollte zu seiner Mama... Was soll das nur werden heut abend...
Danach hatten meine Gastmutter und ich dann unseren ersten woechentlichen gemeinsamen Abend. Und sie hat mich halt ermutigt, dass ich mir das nicht zu Herzen nehmen soll und dass Ben einfach n Bissl Zeit braucht. Alle moeglichen Tipps hat sie mir gegeben, damit das heut abend irgendwie klappt! Werd hier echt gut umsorgt...
abends: Nun ist es geschafft, die Kinder schlafen und es gab nicht Mal grosses Geschrei! Ich war überrascht wie gut Ben aufgenommen hat, dass seine Mama nicht mehr da ist... Fühl mich jetzt echt gut, obwohl ich Kopfschmerzen hab, keine Ahnung wieso... Ansonsten hab ich heut mal das Laufband im Green Room ausprobiert. Werd ich wohl öffter benutzen, schadet ja nicht!
Von meinem schon wieder Fast-Unfall gestern erzähl ich mal besser nicht, ich will ja niemanden beunruhigen...

Ortszeit:

Und hier das Wetter:
Was geht ab?

Wer mich sucht, ich wohne in Junailijankuja 5A 010, 00520 Helsinki.
Kein Menü auf der linken Seite?
Hier Flash Player runterladen!
 
Es waren schon 13682 Besucherauf dieser Seite!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=